Maschinenschutz

Maschinenschutz ist eines der Hauptmerkmale des PROGNOST®-SILver und ein Teil des PROGNOST®-NT. Erfahren Sie anhand der Fallbeispiele wie Maschinenschutz Sie beim Betrieb Ihrer Maschinen unterstützt.

Folgeschäden durch unzureichende Schmierung

2020-06-05T10:51:38+02:0028. Februar 2018|Kundenerfahrungen, Maschinenschutz, PROGNOST®-NT, Zustandsüberwachung|

Das PROGNOST® Überwachungssystem hat erfolgreich Unregelmäßigkeiten bei der Schmiermittelzufuhr (Schmierung) im Bereich des Kreuzkopfs festgestellt. Der nachfolgende Text, der auf zwei Fallstudien basiert, veranschaulicht die Notwendigkeit einer angemessenen Überwachung. Der Betrieb eines Kolbenverdichters bedarf einer kontinuierlichen Schmierung. Dies ist auf eine Vielzahl von beweglichen Teilen zurückzuführen, die erforderlich sind, um die Drehbewegung (von der Kurbelwelle) in eine oszillierende Bewegung (Kolbenhub) umzuwandeln. Diese Bewegung wird durch den Kreuzkopf ermöglicht. Dieses Bauteil bewegt sich zwischen zwei Kontaktflächen und ist kontinuierlich hohen Kräften (Druck und Zug) sowie Reibung ausgesetzt. In der Mitte des Kreuzkopfes verbindet ein 'Kreuzkopfzapfen' den Kreuzkopf mit dem Kolben, der an der dem Zylinder zugewandten Seite mit der Kolbenstange verschraubt ist. Der Kreuzkopfzapfen ist ein äußerst kritisches Bauteil, das kontinuierlich mit einer [...]

Automatische Online-Fehlerfrüherkennung

2020-06-05T10:54:04+02:0018. März 2016|Kundenerfahrungen, Maschinenschutz, PROGNOST®-NT, Veröffentlichte Artikel|

Erfolgreiche Verhinderung großer Folgeschäden durch Verwendung von Näherungsmessungen zur Erkennung einer angebrochenen Kolbenstange In Dezember 2007 hat das Online-Überwachungssystem einen schweren und teuren Schadensfall an einem der Verdichter verhindert. Die permanente Überwachung der Kolbenstangen-Lage hat eine angebrochene und in Folge praktisch gebrochene Kolbenstange frühzeitig erkannt. Vor dem endgültigen Bruch der Kolbenstange wurde die Maschine automatisch angehalten, und teure Folgeschäden konnten dadurch verhindert werden. Die Harnstoffanlage betreibt unter anderem zwei Thomassen Kolbenverdichter im Kohlendioxid (CO2)-Betrieb. Beide Verdichter sind seit Oktober 2001 mit PROGNOST®-NT ausgerüstet. In den ersten Jahren wurden mehrere Maschinenausfälle, z.B. Tragringverschleiß, lose Bauteile und Ventilprobleme, durch das Überwachungssystem festgestellt. Bei den Maschinen handelt es sich um doppeltwirkende, 4-gehäusige und 4-stufige horizontale Verdichter, die seit 1997 in Betrieb sind. Das PROGNOST® System überwacht kontinuierlich alle sicherheits- und leistungsrelevanten Parameter der Verdichter. Schwingungs- [...]

Nach oben